Allgemein besteht zwischen Energiebedarfs- und Energieverbrauchsausweis weiterhin Wahlfreiheit.

Beim Energieverbrauchsausweis, müssen die Verbrauchsdaten Wärme, Warmwasser, Beleuchtung, Kühlung und Lüftung der letzten zusammenhängenden 3 Jahre zusammengetragen werden. Bei größeren Gewerbeobjekten kann dies jedoch zu einem erheblichen Problem werden, da die Stromverbräuche der jeweiligen Nutzungseinheiten nur sehr schwer und mit sehr hohem personellem und organisatorischem Aufwand zu beschaffen sind. Der günstigere Verbrauchsausweis kann dadurch, rechnet man die entstehenden Personalkosten zur Datenrecherche ein, erheblich teurer als ein Bedarfsausweis werden.

Beim Energiebedarfsausweis erfolgt eine objektive Bewertung der energetischen Qualität der Gebäudehülle in Verbindung mit der Gebäudetechnik. Im Vergleich zu Wohngebäuden wird zusätzlich zur Heizung auch die Beleuchtung, Lüftung und Klimatisierung berücksichtigt. Somit erfolgt die energetische Bilanzierung gesamtheitlich.

Vorteil für Sie

  • 10 Jahre gültig
  • Gebäude ist energetisch vergleichbar
  • Erhöhung der Transparenz und Glaubwürdigkeit
  • Einschätzung der Nebenkosten
  • Darstellung des Modernisierungspotentials

 

Wir sind bundesweit im Bereich der energetischen Bewertung von Nichtwohngebäuden tätig und besitzen eine überdurchschnittliche Kompetenz und Erfahrung, von der Sie umfassend profitieren.

Weiterführende Untersuchungen zu möglichen Einzelmaßnahmen oder die Konzipierung von ganzheitlichen aufeinander abgestimmten Gesamtkonzepten, bis hin zu Planungsleistungen und der Ausführung vor Ort ermöglichen Ihnen ein größtmögliches Maß an Sicherheit und Nutzen.

Kosten
nach Absprache

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

energieausweis