Energieberatung und -förderung für Unternehmen

Das Programm „Energieberatung Mittelstand“ des BMWi, das vom BAFA durchgeführt wird, trägt zur Erschließung von Energieeinsparpotenzialen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bei.

Die Beratung hat konkrete Vorschläge für wirtschaftlich sinnvolle Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz zum Ergebnis. Im Rahmen des Programms können sie sich seit dem 1. Januar 2015 auch zur Abwärmenutzung beraten lassen, um so ihre Energieeffizienz zu verbessern – bis zu 80 Prozent der Kosten sind förderfähig.

Auch die qualifizierte Begleitung bei der Umsetzung der vorgeschlagenen Effizienzmaßnahmen durch den Energieberater kann mitgefördert werden.

Der Zuschusshöchstbetrag wurde auf 8.000 Euro angehoben. Erstmals kann auch eine Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen durch den Energieberater sowie ein Konzept zur Nutzung von Abwärme gefördert werden.

Kleine Unternehmen mit weniger als 10.000 Euro Energiekosten erhalten ein gefördertes Beratungsangebot mit einem Höchstbetrag von 1200 Euro, anstatt bisher 800 Euro.

Förderung von Stromeinsparungen

Mit dem Pilotprogramm „Förderung von Stromeinsparungen im Rahmen wettbewerblicher Ausschreibungen: STEP up!“ – kurz für „STromEffizienzPotentiale nutzen“ – wird ein neuer, marktwirtschaftlich orientierter Ansatz eingeführt, um Investitionen in Maßnahmen zur Stromeinsparung zu setzen. Ausführliche Informationen zu STEP-up! finden Sie hier.

Vorteil für Sie

  • Kosteneinsparungen von 10-30%
  • Darstellung des Optimierungspotentials
  • Bis zu 8.000,00 Euro Beratungszuschuss
  • Nachhaltige Unternehmensaufstellung

 

Kosten
nach Absprache

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

bigstock-green-energy-105540437