Energiewende im Gebäudesektor: Pfade technologieoffen gestalten

Studie von geea, dena und Branchenverbänden zeigt, wie Klimaschutzziele 2050 im Gebäudesektor erreicht werden können / Klimaschutzszenarien sind machbar mit Mehrkosten von 12 bis 20 Prozent / Steigerung der Sanierungsrate auf mindestens 1,4 Prozent erforderlich / Kuhlmann: „Ein Weiter-wie-bisher reicht nicht!“ Herkunft: Deutsche Energie Agentur Energiewende im Gebäudesektor: Pfade technologieoffen gestalten

Details

dena kompakt #8/17 erschienen

Klimaschutztechnologien brauchen einen offenen Wettbewerb. Das ist ein erstes Zwischenfazit aus der dena-Leitstudie Integrierte Energiewende. Außerdem skizziert Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, in einem Videobeitrag, wie es mit der dena-Leitstudie weitergeht. Herkunft: Deutsche Energie Agentur dena kompakt #8/17 erschienen

Details

Energiewende: Technologieoffener Ansatz bietet am meisten Vorteile

dena gibt mit Leitstudie Integrierte Energiewende Empfehlungen für Koalitionsverhandlungen / Verfügbare Technologien ermöglichen 90 Prozent weniger CO2-Emissionen bis 2050 / Sektorziele im Klimaschutzplan 2050 noch nicht optimal bestimmt / Weichen müssen jetzt gestellt werden / Kuhlmann: „Klimaschutz braucht Wettbewerb und Innovation“ Herkunft: Deutsche Energie Agentur Energiewende: Technologieoffener Ansatz bietet am meisten Vorteile

Details